Verein der Freunde der Sternwarte Regensburg e.V.
© Sternwarte Regensburg
Lehrerfortbildung Lehrerfortbildungen auf der Sternwarte Regensburg auch im Jahr 2017 weiterhin gefragt Mit großer Freude hat das Team der Sternwarte registriert, dass auch im neuen Jahr wieder Lehrkräfte zur Fortbildung kommen. Gerne wollen sie vorgeführt bekommen, was in den Führungen für die Schulklassen der verschiedenen Jahrgangsstufen so alles gezeigt wird. Am 13.02.2017 erklommen Lehrkräfte des Gymnasiums Lappersdorf, angeführt von Herrn Andreas Mandl, mit freudiger Erwartung die Stufen zur Sternwarte. Bei einer Präsentation mit dem Titel „Streifzug durch das Universum“, wurden nicht nur die Planeten, sondern auch die „nähere Umgebung“ unseres Sonnensystems besucht. Ein interessantes Thema waren auch die aktuellen Sternbilder. Danach stand die Praxis auf dem Programm. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, und die Sichtbedingungen waren nahezu ideal. Die aktuellen Wintersternbilder, dominiert vom Orion standen ebenso auf dem Programm, wie Himmelsbeobachtungen durch die Teleskope. Im Refraktor konnte gezeigt werden, dass auch die Venus Phasen durchläuft. Im Reflektor konnten die Details des Orionnebels gezeigt werden. Ebenso beeindruckend war an diesem Abend der Anblick der Plejaden im astronomischen Fernglas. Im Planetarium wurden anschließend Sonnen- und Mondfinsternisse demonstriert. Die Lehrkräfte konnten auch die Versuche mit Plasma-Kugel und Fliehkraft-Spirale ausprobieren. Die Teilnehmer hörten viel Neues und erklärten, dass die Möglichkeit von Führungen für die verschieden Klassen zukünftig gerne in Anspruch genommen werden wird. „Haus der kleinen Forscher“ aus Berlin zur Lehrerfortbildung auf der Sternwarte Regensburg Am 08.11.2016 hatten wir hohen Besuch aus dem Sektor Nachwuchsförderung im MINT-Bereich. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ hatte Partner (Leitungen Jugendamt, Fachberatungen, IHK-Vertreter) aus ganz Bayern in unsere Bildungseinrichtung eingeladen. Die gemeinnützige Stiftung engagiert sich für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt sie pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Die Länderreferentin für Bayern, Frau Ines Seiler ist auf die Jugendarbeit der Sternwarte durch unsere ansprechende Homepage aufmerksam geworden und hat mit uns bereits im Sommer 2016 Kontakt aufgenommen. Da für November bereits eine Tagung ihres Hauses bei der IHK Regensburg geplant war, bot es sich an, in der gleichen Woche die Delegierten zu einer Exkursion auf die Sternwarte einzuladen. Dadurch bot sich uns die Möglichkeit, vor hochkarätigen Multiplikatoren die Jugendarbeit unsere Bildungseinrichtung zu präsentieren. Das Team der Sternwarte nahm die Herausforderung an und bot eine ausgezeichnete Performance. Das Feedback der kompetenten Gäste war außergewöhnlich. Die Teilnehmer wurden in einem reich bebilderten Vortrag auf einen „Streifzug durch das Universum“ mitgenommen. Bei dieser Reise durch das All, wird nicht nur unser Sonnensystem sondern auch die „nähere Umgebung“ besucht. Leider spielte der Himmel wieder einmal nicht mit, so dass die Praxis an der Fernrohren ausfallen musste.Dennoch genossen die Gäste den herrlichen Altstadtblick und nahmen den besten Eindruck von Regensburg in vielfacher Hinsicht mit nach Hause. Lehrerfortbildungen der Sternwarte Regensburg  immer häufiger Ziel von Lehramtsstudenten der Universität Mit Freude durften wir auf der Sternwarte wieder Lehramtsstudenten als unsere Stammbesucher begrüßen. Die zukünftigen Lehrkräfte wollten vorgeführt bekommen, was in den Führungen für die Schulklassen der verschiedenen Jahrgangsstufen so alles gezeigt wird. Am 11.05.2015 kam Frau Schödl  schon zum wiederholten Mal mit Lehramtsstudenten für Grundschulen des Fachbereichs Naturwissenschaft und Technik der Universität Regensburg zu uns. Am 11.06.2015 nahm dann Frau Dr. Göhring mit den Lehramtsstudenten für Mittelschulen des Fachbereichs Naturwissenschaft und Technik der Universität Regensburg unsere Dienste in Anspruch. Frau Mende und Frau Kühnert organisierten am 15.06.2015 für die Lehramtsstudenten für Evangelische Theologie der Universität Regensburg ebenfalls eine Fortbildung. Bei einer Präsentation mit dem Titel „Streifzug durch das Universum“, wurden nicht nur die Planeten, sondern auch die „nähere Umgebung“ unseres Sonnensystems besucht. Ein interessantes Thema waren auch die aktuellen Sternbilder. Danach stand die Praxis auf dem Programm. Leider konnten aufgrund der jeweiligen Sichtbedingungen nicht immer Himmelsbeobachtungen durchgeführt werden, aber Refraktor und Fernglas waren mit Blick auf den Dom in Betrieb. Im Planetarium wurden anschließend Sonnen- und Mondfinsternisse demonstriert. Die Gruppen konnten auch die Versuche mit Plasma-Kugel und Fliehkraft-Spirale ausprobieren. Die zukünftigen Lehrkräfte hörten viel Neues und erklärten, dass die Möglichkeit von Führungen für die verschieden Klassen zukünftig gerne in Anspruch genommen werden wird. Lehrerfortbildungen auf der Sternwarte Regensburg auch in den Jahren 2014 und 2015 wieder sehr gefragt Wir durften auf der Sternwarte wieder verschiedene Gruppen von Lehrkräften und Lehramtsstudenten zur Fortbildung begrüßen. Am 24.09.2014 kamen Mitglieder des Verbands der berufsbildenden Schulen zu uns, und am 09.12.2014 nahmen Lehramtsstudenten des Fachbereichs Naturwissenschaft und Technik der Universität Regensburg unsere Dienste in Anspruch. Das Fortbildungsjahr 2015 eröffnete dann das Kollegium der Realschule Obertraubling. Die Lehrkräfte wollten einen Einblick in die Führungen für Schulklassen der  verschiedenen Jahrgangsstufen erhalten. Bei einer Präsentation mit dem Titel „Streifzug durch das Universum“, wurden nicht nur die Planeten, sondern auch die „nähere Umgebung“ unseres Sonnensystems besucht. Ein interessantes Thema sind auch die aktuellen Sternbilder. Danach stand die Praxis auf dem Programm. Leider konnten aufgrund der jeweiligen Sichtbedingungen keine Himmelsbeobachtung durchgeführt werden, aber Refraktor und Fernglas waren mit Blick auf den Dom in Betrieb. Im Planetarium wurden anschließend Sonnen- und Mondfinsternisse demonstriert. Die Gruppen konnten auch die Versuche mit Plasma-Kugel und Fliehkraft-Spirale ausprobieren. Ein Spaß für Lehrer wie für Schüler. Die Lehrkräfte hörten viel Neues und erklärten uns, dass sie unsere Führungen künftig für die verschieden Klassen gerne in Anspruch nehmen werden. Das Kollegium des Sonderpädagogischen Förderzentrums Schwandorf war zur Lehrerfortbildung auf der Sternwarte Regensburg Lehrerfortbildungen auf der Sternwarte Regensburg sind nach wie vor gefragt. Am 13.12.2013 fand sich das Kollegium des Sonderpädagogischen Förderzentrums Schwandorf, angeführt vom Schulleiter, Herrn Zirngibl, auf der Sternwarte Regensburg ein. Wunsch der Lehrkräfte war es unter anderem, einmal vorgeführt zu bekommen, was in den Führungen für die Schulklassen der verschiedenen Jahrgangsstufen so alles gezeigt wird. Nach der Begrüßung und der Vorstellung der Sternwarte wurden die Lehrkräfte in einem Vortrag von Fritz Ginglseder auf eine Reise durch das Weltall mitgenommen. Bei diesem Streifzug durch das Universum, werden nicht nur jeder einzelne Planet, sondern auch die „nähere Umgebung“ unseres Sonnensystems besucht. Ein interessantes Thema sind auch die aktuellen Sternbilder. Auf der Rückreise vom Kuiper-Gürtel zur Erde war eine Stippvisite auf der Internationalen Raumstation ISS Pflicht. Nach der Theorie stand die Praxis auf dem Programm. Leider konnten aufgrund der Sichtbedingungen keine Himmelsbeobachtung durchgeführt werden, aber Refraktor und Fernglas waren mit Blick auf den Dom in Betrieb. Es blieb auch noch Zeit, im Planetarium Sonnen- und Mondfinsternisse zu demonstrieren. Auch konnte die Gruppe die Versuche mit Plasma-Kugel und Fliehkraft-Spirale ausprobieren. Man konnte den gleichen Spaß bei den Lehrkräften beobachten, wie er regelmäßig bei Schülern zu sehen ist. Fazit der Fortbildung war, dass der Tag viel Neues für die Lehrkräfte aufgezeigt hat und die Möglichkeit von Führungen für die verschieden Klassen zukünftig gerne in Anspruch genommen werden wird.  Nach oben
Lehrerfortbildung Lehrerfortbildungen auf der Sternwarte Regensburg auch im Jahr 2017 weiterhin gefragt Mit großer Freude hat das Team der Sternwarte registriert, dass auch im neuen Jahr wieder Lehrkräfte zur Fortbildung kommen. Gerne wollen sie vorgeführt bekommen, was in den Führungen  für die Schulklassen der verschiedenen Jahrgangsstufen so alles gezeigt wird. Am 13.02.2017 erklommen Lehrkräfte des Gymnasiums Lappersdorf, angeführt von Herrn Andreas Mandl, mit freudiger Erwartung die Stufen zur Sternwarte. Bei einer Präsentation mit dem Titel „Streifzug durch das Universum“, wurden nicht nur die Planeten, sondern auch die „nähere Umgebung“ unseres Sonnensystems besucht. Ein interessantes Thema waren auch die aktuellen Sternbilder. Danach stand die Praxis auf dem Programm. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, und die Sichtbedingungen waren nahezu ideal. Die aktuellen Wintersternbilder, dominiert vom Orion standen ebenso auf dem Programm, wie Himmelsbeobachtungen durch die Teleskope. Im Refraktor konnte gezeigt werden, dass auch die Venus Phasen durchläuft. Im Reflektor konnten die Details des Orionnebels gezeigt werden. Ebenso beeindruckend war an diesem Abend der Anblick der Plejaden im astronomischen Fernglas. Im Planetarium wurden anschließend Sonnen- und Mondfinsternisse demonstriert. Die Lehrkräfte konnten auch die Versuche mit Plasma-Kugel und Fliehkraft- Spirale ausprobieren. Die Teilnehmer hörten viel Neues und erklärten, dass die Möglichkeit von Führungen für die verschieden Klassen „Haus der kleinen Forscher“ aus Berlin zur Lehrerfortbildung auf der Sternwarte Regensburg Am 08.11.2016 hatten wir hohen Besuch aus dem Sektor Nachwuchsförderung im MINT-Bereich. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ hatte Partner (Leitungen Jugendamt, Fachberatungen, IHK-Vertreter) aus ganz Bayern in unsere Bildungseinrichtung eingeladen. Die gemeinnützige Stiftung engagiert sich für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt sie pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Die Länderreferentin für Bayern, Frau Ines Seiler ist auf die Jugendarbeit der Sternwarte durch unsere ansprechende Homepage aufmerksam geworden und hat mit uns bereits im Sommer 2016 Kontakt aufgenommen. Da für November bereits eine Tagung ihres Hauses bei der IHK Regensburg geplant war, bot es sich an, in der gleichen Woche die Delegierten zu einer Exkursion auf die Sternwarte einzuladen. Dadurch bot sich uns die Möglichkeit, vor hochkarätigen Multiplikatoren die Jugendarbeit unsere Bildungseinrichtung zu präsentieren. Das Team der Sternwarte nahm die Herausforderung an und bot eine ausgezeichnete Performance. Das Feedback der kompetenten Gäste war außergewöhnlich. Die Teilnehmer wurden in einem reich bebilderten Vortrag auf einen „Streifzug durch das Universum“ mitgenommen. Bei dieser Reise durch das All, wird nicht nur unser Sonnensystem sondern auch die „nähere Umgebung“ besucht. Leider spielte der Himmel wieder einmal nicht mit, so dass die Praxis an der Fernrohren ausfallen musste.Dennoch genossen die Gäste den herrlichen Altstadtblick und nahmen den besten Eindruck von Regensburg in vielfacher Hinsicht mit nach Hause. Lehrerfortbildungen der Sternwarte Regensburg  immer häufiger Ziel von Lehramtsstudenten der Universität Mit Freude durften wir auf der Sternwarte wieder Lehramtsstudenten als unsere Stammbesucher begrüßen. Die zukünftigen Lehrkräfte wollten vorgeführt bekommen, was in den Führungen für die Schulklassen der verschiedenen Jahrgangsstufen so alles gezeigt wird. Am 11.05.2015 kam Frau Schödl  schon zum wiederholten Mal mit Lehramtsstudenten für Grundschulen des Fachbereichs Naturwissenschaft und Technik der Universität Regensburg zu uns. Am 11.06.2015 nahm dann Frau Dr. Göhring mit den  Lehramtsstudenten für Mittelschulen des Fachbereichs Naturwissenschaft und Technik der Universität Regensburg unsere Dienste in Anspruch. Frau Mende und Frau Kühnert organisierten am 15.06.2015 für die Lehramtsstudenten für Evangelische Theologie der Universität Regensburg ebenfalls eine Fortbildung. Bei einer Präsentation mit dem Titel „Streifzug durch das Universum“, wurden nicht nur die Planeten, sondern auch die „nähere Umgebung“ unseres Sonnensystems besucht. Ein interessantes Thema waren auch die aktuellen Sternbilder. Danach stand die Praxis auf dem Programm. Leider konnten aufgrund der jeweiligen Sichtbedingungen nicht immer Himmelsbeobachtungen durchgeführt werden, aber Refraktor und Fernglas waren mit Blick auf den Dom in Betrieb. Im Planetarium wurden anschließend Sonnen- und Mondfinsternisse demonstriert. Die Gruppen konnten auch die Versuche mit Plasma-Kugel und Fliehkraft- Spirale ausprobieren. Die zukünftigen Lehrkräfte hörten viel Neues und erklärten, dass die Möglichkeit von Führungen für die verschieden Klassen zukünftig gerne in Anspruch genommen werden wird.  Nach oben
Verein der Freunde der Sternwarte Regensburg e.V.
© Sternwarte Regensburg